Unser erstes Stations-Funkgerät !

27. November 2020

JEDER HAT MAL KLEIN ANGEFANGEN …  :)

OE 5 XNI hat den ersten Sende-Empfänger für das 30m-Band !

Nach dem Einsatz von einem Pfund Kaffee-Bohnen und 14 Stunden Arbeit ist unser Telegraphie-Transceiver für das 30m Amateurfunk-Band komplettiert und funktionsfähig. Danke Hans, G0UPL für die schnelle Lieferung des Bausatzes und die prima Kommunikation / Thank you Hans for fast delivery and your excellent support !  


Technische Daten des OE5XNI - QCX+ :

  • Arbeitsfrequenz: 10,100 MHz - 10,130 MHz
  • Modulationsart: A1A CW (Telegraphie)
  • Gemessene Ausgangsleistung an 50 Ohm: ca. 4 Watt
  • Stromaufnahme Empfang : ca. 130mA
  • Stromaufnahme Senden: ca. 500mA

 

Damit ist es im "Black-Out" -Fall bereits möglich, batteriebetrieben internationalen Notfunk-Verkehr abzuwickeln.

In Verbindung mit unserer gerade installierten 67Ah GEL-Batterie für die Notstrom-Versorgung mit Solar-Unterstützung ist eine der untersten Rückfallebenen gesichert.

Mittels weiterer Spenden können wir uns den nationalen Sprech-/ und Datenfunk für OE5XNI erschliessen, sowie die Antennenanlage in Betrieb nehmen. Damit ist in weiterer Folge eine allgemeinstromunabhängige Kommunikation zu ausgerüsteten Feuerwehren bzw. zum Krisenstab der Bezirkshauptmannschaft Braunau möglich. Nachdem ich nach der Notwendigkeit von Datenfunk / Dokumentenübertragung bei einem Internationalen Stromausfall gefragt wurde: beispielsweise sind Anforderungen von Medikamenten mit komplizierten lateinischen Namen / Bezeichnungen über Sprechfunk unpraktisch / fehleranfällig. 

Hier bieten moderne Funk-Übertragungstechniken bessere Möglichkeiten ! 


Im Bild sieht man oben links die Arbeits-Frequenz.

Rechts daneben als Bargraph-Leiste dargestellt die relative Empfangsfeldstärke.

Unten links im Display übersetzt der Mikrocontroller empfangene Morsezeichen in Klartext.

Unten rechts ist ein Betriebsstundenzähler bzw. die eingebaute Echtzeit-Uhr.

 


Hier sieht man die "Innereien" bzw. die "Einzelteile", aus denen so ein Einfachst-Funkgerät besteht.

"Ringkerne"  wickeln (3x gelb, oben rechts) ist übrigens eine Geduldsarbeit. Wer sich mit Meditation beschäftigen möchte kann hier einen ca. 0,4mm dünnen Draht zwischen 30x und 80x durch einen "1cm-Ring" fädeln :)

Als Ergänzungen habe ich Drähte für den Anschluss einer GPS-Platine vorgesehen, da das Gerät auch eine WSPR - Baken - Funktion hat. Ober rechts habe ich einen XT60 Stecker für den direkten Anschluss eines Modellbau-Akkus vorgesehen. Absicherung geschieht über einen  PTC.

Ein Leistungsverstärker mit ca. 50 Watt PEP für 30m ist in Arbeit.

 

Mögen weitere Geräte und Antennen für OE5XNI folgen ! :) 

(klick!)

(MKFIL)