ORF Alternativen

Sommer / Spätsommer 2020

BERICHTERSTATTUNG aus anderen Ländern der Welt !

Wer einen Vorgeschmack auf die Folgen CoViD19s möchte, aus Ländern, in denen diese Zustände bereits jetzt Realität sind, dem empfehle ich die Berichterstattung folgender offizieller (englischsprachiger) Programme, die das jeweilige Land in den meisten Fällen auch international als Aushängeschild vertreten sollen. Sie sind über Astra 19,2 Ost bzw. Astra 28,2 Ost und andere empfangbar, und zeigen nicht immer so "kuschelige" Bilder, wie wir es, meiner Meinung nach von unserm deutschsprachigen Fernsehen präsentiert bekommen.

Dieses sensibilisiert bzw. informiert meiner Meinung nach tendenziell unzureichend bzw. desensibilisiert sogar eher und führt zu teils kindischem Verhalten mit fahrlässiger Gefährdung des Gemeinwohls. Nachdem ich seit mehreren Jahren bereits so gut wie kein deutschsprachiges TV mehr schaue, beruht diese Aussage auch auf früheren Erfahrungen. Wenn ich allerdings im Moment dem Herrn der ZIB-Wissenschaftsredaktion zum Thema zuhöre, klingt das für mich eher nach der Sprache eines Polit-Journalisten, als nach der eines Naturwissenschafters oder Mediziners. Ich konnte bis jetzt keinen Lebenslauf von Herrn Mayr finden, weder beim ORF, noch auf anderen Internet-Seiten. Jedenfalls unterstreicht das Gebahren einiger ORF-Mitarbeiter meine Hypothese. Als Österreichischer Rundfunk ORF "Politisch-Aus-Prinzip-Dagegen-Sein" verunsichert / schädigt / tötet im Rahmen der Pandemie 2020 / 2021 /2022 auch Österreicherinnen und Österreicher. Kommt bitte zur Sachebene zurück und lasst dieses politische "klein-klein" ! Hört auf die Menschen aus politischem Kalkül gegeneinander auszuspielen und im "Glauben" zu wiegen. Wir werden im Rahmen der Ereignisse vor naturwissenschaftliche und medizinische Fakten gestellt und die NATUR interessiert kein "politisches Wechselgeld". Wissenschaftsredakteuren im Staatsfernsehen seien medizinische Fachbücher ans Herz gelegt. Es gibt eine Welt außerhalb Österreichs und die ist nicht nur ziemlich in Bewegung, sondern wirkt auch vehement auf EUROPA und die Republik Österreich zurück !

Wer Interviews mit Medizinern der Weltgesundheitsorganisation bzw. Hochschulen und Wissenschaftern aus verschiedenen Ländern ergänzen möchte, kurzum wer Wissen aufbauen möchte, welches in diesem Jahrhundert-Ereignis abzusehenendermaßen überlebensnotwendig sein wird und dabei kein Buch in die Hand nehmen möchte, dem empfehle ich folgende Sender zusätzlich. Ich habe die Sender seit März 2020 evaluiert (Rückfragen zu Programmstruktur etc. gerne):

Im Einzelnen sind das:

Al Jazeera HD

CNN International HD

CGTN HD

(Die Menschen hier sind - meiner Meinung nach - die Experten mit der größten Expertise  für unser weltgemeinschaftliches Viren-Problem, nachdem sie sich über 15 Jahre Wissen und Erfahrung zum SARS-CoV-1 , MERS und SARS-CoV-2 Virenstamm erarbeitet haben / bzw. aufgrund Heimsuchung durch diese Krankheitserreger aufbauen mussten. Und falls man die Sprache nicht spricht: ich habe mich z.B. entschieden, zusätzlich zu den sinnvollen (!) Regierungsmaßnahmen in Österreich, mir hier bei CGTN Verhalten von Menschen aus Berichten abzuschauen und ins alltägliche Leben zu integrieren. Dafür spricht im Allgemeinen auch der erwiesenermaßen höhere Intelligenzquotient von Asiaten (Link für Neider) (vgl. Gunnar Heinsohn - "Wettkampf um die Klugen: Kompetenz, Bildung und die Wohlfahrt der Nationen") was sicherlich hilfreich bei der Bewältigung einer Weltgesundheitskrise in der eigenen Gesellschaft ist.

 

"Lernen und Lehren ist die Essenz des Lebens."

(14. Dalai Lama)

 

CGTN Documentary

TRT International

RT Russia Today (verschiedene Sprachen)

France24

 

Für ALLE TV-Medien gilt:

Hinterfragen + selber Denken ! ABER wenn, dann aus "Erster Hand" schauen !

 

Meine persönliche Haltung zur Pandemie-Berichterstattung:

Im Zweifelsfall orientiere ich mich an Menschen

 die mehr Wissen und Erfahrung haben als ich !

Und wir Europäer lernen halt noch über Corona-Viren.

 

(MKFIL)